Reisebericht: Abenteuer pur

Ich habe einen Alligator gesehen, und dieser mich auch. Während ich aus dem Auto stieg, um im Regen endlich ein paar Fotos vom Wildlife Floridas zu machen. Und während ich so Fotos machte, schwamm aus genüsslich auf mich zu, dachte sich, endlich so ein dummer Tourist und zu fleiß tauchte es auf und ab, damit ich auch ja stehen bleiben sollte. Nachdem ich aber mitbekam, dass ich zur Begierde von 2 weiteren Alligatoren wurde, ging ich dann doch zum Auto und die Einzigen, die wirklich zubeißen konnten, waren die Moskitos.

Mein tatsächliches Highlight bisher war aber die Haiflosse, die ein paar Meter vor mir abtauchte – filmreif, und ich sah auch schon vor meinem inneren Auge, wie sie unter Wasser auf uns zu schwamm. Und es erinnert mich daran, dass ich solche grauslichen B-Movie Filme mit furchtbarer Musik nicht anschauen sollte, weil warum sonst, läuft in meinem Kopf diese Musik im Hintergrund ab?! Ich war auch ganz diszipliniert und wir sind – 2 Frauen, 4 Kinder – sehr ruhig und ohne schreien hinausgegangen. Nur das anschließende Hineingehen, tja das war dann abgehakt.
Dafür haben wir Pelikane, Reiher, Ibisse und Libellenschwärme gesehen. Der Reiher stand in Greifnähe neben uns, da er zum Stalker der Angler wurde (in der Hoffnung auf einen Fang).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.