#56: Umstellen

Ich sitze auf meinem alten Sofa und doch ist alles anders. Zum gefühlt 100sten Mal habe ich das Wohnzimmer umgestellt und immer wieder neu und anders. Ich habe zum Beispiel unsere 3teilige Couch immer wieder aueinandergenommen und aus einer schmalen Couch eine Tiefe gemacht, indem ich ein paar Teile weggelassen habe oder umgedreht und umfunktioniert habe. Diesmal verwende ich überhaupt nur 2 Teile und lasse sie klein, da der Mittelpunkt unseres Wohnzimmers der Esstisch ist, mit unmittelbarer Nähe zur offenen Küche. Dort sitzen wir mit Freunden, essen, trinken und verbringen sehr viel wertvolle Zeit.

Ich liebe es mich und meine direkte Umwelt zu verändern. Ich hatte schon so gut wie jede Haarfarbe, von lang auf kurz von kurz auf lang und sogar vor 3 Jahren meine erste Dauerwelle – mein Friseur Tom hat mich verflucht. Die ganze Wohnung hat schon mehrfache Umstellorgien mitmachen müssen. Dabei geht es mir darum, dass nichts statisch ist. Wir sind in unserem Leben und Verhalten so oft festgefahren, dass es schwer fällt diese Muster zu durchbrechen. Dabei ist es oft nur eine kleine Veränderung des Blickwinkels und man sieht, was möglich wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.