Zyklus: Helden von heute

Der F. heißt eigentlich Franz und ist ein wirkliches Original. Nicht nur, dass er weit über 70 ist, so kämpft er seit Jahren mit den Widrigkeiten des Krankseins. Sein Herz spielt schon lange nicht mehr mit, Bluter ist er auch, und eigentlich auch Diabetiker, nur die Zuckerkrankheit meint es gut mit ihm lässt ihn zur Zeit in Ruhe. Sein Fuß ist in einer Schiene und wirklich gehen, geht schon lange nicht mehr wirklich. Eigentlich müsste er operiert werden, aber keiner der Ärzte traut sich das mehr, da seine Überlebenschancen weit unter 25 % wären.

Und trotzdem hat er bis vor kurzem noch regelmässig für Freunde gekocht. Und wenn er gekocht hat, dann roch man das im ganzen Stiegenhaus der Stiege 1. Auch das Rauchen ist für ihn wichtig, weil das schmeckt ihm. Und anstelle Wein oder Bier gibt es halt ab und zu einen Schnaps. Am Liebsten regt er sich auf, dass seine Frau zu viel Strawanzen geht. Und wenn er anfängt zu reden, dann merkt man, dass er das mit einer leidenschaftlichen Grantlerei tut, die einem Qualtinger alle Ehre macht. F. kommt ja auch ursprünglich aus dem 10. Hieb und war Kranführer, ist leidenschaftlich im Wirtshaus gewesen, wobei wehe jemand sagt etwas böses über seine Frau.

Seit dem Frühling trinkt er auch regelmässig meine grünen Smoothies, weil es ging ihm mit seinen Blutwerten nicht so gut. Und wenns nichts schadet dann kann es ja vielleicht doch was nutzen. Das glaubt einem ja eigentlich kein Mensch. Man stelle sich vor, man hält dem Qualtinger so einen grünen Saft hin, aber der F. trinkt’s und mich freut es, wenn er keppelt und grantelt. Ein Original, ein ganz Besonderes!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.