#175: Rebellion

Gestern hat mich meine Tochter angerufen, um sich über die Ersatzpädagogin zu beschweren. Diese hatte Aufsichtspflicht in deren Freizeitstunde und kündigte laut meiner Tochter gleich mal an, dass sie kein Lachen duldet und auch nicht geflüstert werden darf. Als dies ein Mädchen aus ihrer Klasse nicht davon abhielt mit ihrer Sitznachbarin zu flüstern, ging diese mit der Frage „Sag‘ hast du irgendein Problem?“ auf sie los und auf die an sie gerichtete Antwort: „Nein ich habe kein Problem.“ wurde das Mädchen in die Ecke gestellt.

Meine Prinzessin hat sich innerhalb von ein paar Minuten ihre Wut und ihren Frust rausgekotzt. Auf meine Frage, was sie jetzt von mir erwartete, kam nur Schweigen. Tja, dass weiß sie auch nicht, aber sie überlegt am nächsten Tag die Klasse zu fragen, ob sie die „Neue“ mögen oder nicht und dann mit der Klassenlehrerin zu sprechen.

Ich habe aber zu ihr gesagt, dass sie sich nicht vor Autoritäten fürchten muss. Niemand hat ihr das Lachen zu verbieten und sie soll‘ mal daran denken, wie sie reagieren würde, wenn wir das zu ihr sagen würden. Wie oft sie schon gegen uns rebelliert, also warum nicht gegen eine Lehrerin? Ich will, dass sie für sich einsteht und für ihre Ansichten, was richtig bzw. falsch scheint. Und wenn das bedeutet, dass ich demnächst einen Besuch in der Schule vor mir haben werde, dann soll es so sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.