#249: Sizilien und ich – der Endspurt

Nur noch 2 Tage und dann ist dieses Abenteuer zu Ende. Wie schnell fast 4 Wochen vergehen, wobei zwischenzeitlich, vor allem als der Jr krank war und mit seinen Feuchtblattern starke Schmerzen hatte, war ich schon etwas verzweifelt, ob ich das noch weiter durchstehen möchte. Aber da es keine Alternative gab mit einem ansteckendem Kind, haben wir das Beste daraus gemacht und auch die unkomplizierte Art und Weise der Sizilianer mit dieser ansteckenden Krankheit umzugehen, hat uns sehr geholfen.

Ich mein, ich war mit ihm unter lauter Kindern spielen und es hat sich keiner daran gestört. Die Nonna in dem einem Agroturismo hat ihm Kekse gebacken, da hätten wir die ganze Weihnachtszeit genug gehabt. Diese Freundlichkeit und Offenheit der Menschen wird mir auch sicher fehlen. Mein Sohn hat glaube ich noch nie so oft in seinem bisherigen Leben gehört, wie hübsch und süß er ist. (Naja sie kennen ihn auch nicht so, wie ich)

Was mir noch fehlen wird, das frische Obst und Gemüse und der Espresso um 0,70 – 0,90 €. Aber für den Espresso habe ich mir so eine Kaffeemaschine für den Herd gekauft, weil das letzte Mal, als ich im Latium war, habe ich die ersten 2 Tassen unserer Nespresso Maschine weggeleert (dachte, die Maschine ist kaputt), die Maschine entkalkt (dachte lag daran), um mich dann wieder daran zu gewöhnen.

Was ich lange nicht brauche? Pizza, da wir die letzten 3 Tage täglich Pizza gegessen habe, auf Wunsch des Nachswuchses, aber die war auch sensationell – Pizzeria Kaos (in Siracusa, junges Team). Was ich ja witzig finde, ist, dass sie auf Pizzen Pommes draufgeben, also es ist definitiv kein Faux Pas für die Kinder Pommes oder Patatine Fritte zu bestellen.

Worauf ich mich freue? Auf all‘ JENE Menschen, die das sowieso wissen, wie sehr sie mir fehlen! Und dann noch auf mein Bett, auf gute Sushi und eine dicke Scheibe Vollkornbrot!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.