#144: Disco-Ampel oder Lichtorgel

Gestern hat H. bemerkt, dass ich ziemlich schlagerfit bin. Ich gebe es zu, dass höre ich bekannte deutsche Schlager ich mit großer Wahrscheinlichkeit den Titel kenne und ein paar Textzeilen sicher mitsingen kann. Aber auch der H. war nicht so schlecht im Wiedererkennen und so kam es zu einem Austausch unserer Kindheits- und Jugenderinnerungen. Und siehe da nicht nur mein Papa hat monatlich/quartalsweise die Schlagerparade bei Donauland bestellt, anfänglich noch in Plattenform, dann kamen Kassetten dran und zu guter Letzt die CD. Und ja ich habe alle Kassetten der deutschen Schlagerparade von 1959 bis in die 198er Jahre hinein.

Ich kenne die Valente, die Frobes und auch noch Peter Weck (Lady Sunshine) die uns damals beglückt haben. Noch heute schwört mein Papa, dass ich La Paloma Blanca in der Gehschule gerockt habe.

Aber am besten fand ich es, als H. erzählte, dass am Sonntag dann die Schlagerparade gehört wurde, und aus der einen Ecke eine rote Lampe leuchtete und aus der anderen Ecke die Grüne! Und da war mir klar, dass mein Schicksal der Disco Ampel kein alleiniges war. Mein Papa hatte 2 (!) Disco-Ampeln (mit Gelb in der Mitte) und somit gibt es einige Fotos, die zwar nicht wiedergeben können, wozu ich getanzt habe, aber es war mit Sicherheit etwas zwischen Boney M, ABBA oder Luv! Und DANKE lieber H., dass du LUV kennst, ich habe mich richtig verstanden gefühlt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.