#114: Verdient

Neulich waren Mischa und ich in unserem Element, nicht nur, dass wir einen netten Abend gemeinsam hatten, so haben wir es geschafft, dass 2 Männer ziemlich blöd dastanden. Natürlich wissen sie es nicht und darum geht es auch nicht, aber diese 2 Exepmlare waren einfach überheblich und herablassend und das ohne jeglichen ersichtlichen Grund, weder gutaussehend (Bierbauch, gedrungener Körperbau, ländliches „Naturgesicht“) noch eine intellektuelle Herausforderung und der Kleidungsstil ließ sehr zu wünschen über (Satinanzug in schwarz mit Baumwoll-Westernhemd mit übergroßem Schlüsselanhänger am Hosenbund) und trotzdem erdreisteten diese 2 sich nicht über fast jede Frau in dem Raum zu lästern, zu dick, zu alt, zu schiach, zu … was auch immer. Als sie dann uns angesprochen hatten, und vor allem an unserem sozialen Status interessiert waren – wos mochtsn ihr so? – war das natürlich der perfekte Einstieg für die Kosmetikerin und die Kindergärtnerin aus dem 10. Bezirk. Und so ergab‘ sich aus den Gespräch heraus ein herrliches Bonmot für unsere zukünftigen Treffen, die beiden kamen nämlich aus dem Ländle Oscht-Tirol und was macht man dort doch herrliche Dinge, wie Schifahren, natürlich meinten wir beide, dass wir auch von jeder Piste runterkommen, auf die Frage der beiden, ob wir gut Schifahren könnten, antworteten wir, na mit dem Pflug geht das schon, und am besten sind wir sowieso im Aprés-Ski. Da waren sie dann doch ein bisl unsicher, ob wir nur so tun, als ob … (wir blöndlich sind). Restlich überzeugt habe ich sie aber dann auf meine Anmerkungen zum Biathlon, ob das das jetzt ist mit dem 2 oder 3 Dingen, die man da tun muss.
Auf deren Frage, ob ich nie Latein hatte, antwortete ich dann: „Latein kenne ich nur von Asterix und Obelix, wegen der Sternchen unten im Text.“

Leider mussten wir dann gehen, weil eben M und ich einfach nicht mehr wussten, wie lange wir noch ernst bleiben konnten. Die beiden standen dann ein bisl blöd da, aber eigentlich taten sie das schon zu Beginn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.