#83: Sensibilisierung

Gestern Abend hat mich meine Tochter gefragt, warum eigentlich die Stimme eines Kindes weniger zählt, als die eines Erwachsenen und natürlich hätte ich sagen können, dass das so nicht stimmt, weil jedes Kind eigentlich genauso viel und Wahres zu sagen hat als wir Erwachsenen und doch ist es nur eigentlich, weil sowohl sie als auch ihr Freund F mitbekommen haben, dass beim gemeinsamen Spielen eben einer seinen viel jüngeren Bruder hart und ungerechtfertigt geschlagen hat. Und auf die Frage, warum er das macht, kam die Antwort: „weil meine Eltern das auch machen …“ Beide Kinder waren erschüttert und es ist auch Tage später noch Thema, vor allem welchen Handlungsspielraum hat man als Erwachsener und was können die Kinder selbst machen?

Gut ist, dass beide Kinder nicht geschwiegen haben und es den Eltern erzählt haben. Gut ist, dass beide Kinder und auch die anderen nicht darüber hinweggesehen haben, sondern gleich dem Burschen gesagt haben, dass dieses Verhalten nicht in Ordnung ist. Gut ist, dass wir sensibilisiert sind.

Schlecht ist, dass solche Dinge noch passieren und wir unsere Kinder davor nicht schützen können. Es offen anzusprechen und darüber zu sprechen ist aber ein erster wichtiger Schritt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.