Reisebericht: 2 Tage Canada

Nicht nur, dass ich das erste Mal eine Woche weg von meinen 2 Kindern bin, so ist es eine Reise über den großen Pond. Canada darf niemals mit den USA verglichen werden, einerseits würden es dir die Leute übelnehmen und andererseits ist es durch ihre Zugehörigkeit zum Commonwealth und der Zweisprachigkeit (Französisch) eine Mischung aus „good old europe und north america“.

Das Land ist wirklich weitläufig, man fährt und fährt und kommt an Häusern vorbei, Äckern, toten Waschbeeren am Straßenrand, Rehe im Garten stehend, Walmarts und Shopping Malls. Heute waren wir auch bei Walmarts, eine Kombination aus einem großen Merkur, einem Müller mit einer Apotheke, Thalia und Kik. Eigentlich erstaunlich, dass dieses System sich nicht in Europa durchsetzt.

Am Nachmittag treffen sich die Leute bei Tim Hortons auf einen Kaffee und Donuts. Aber der Kaffee ist nichts für richtige Kaffeetrinker. Ich setze auf meinen Tee und wichtig dabei ist, den Tee mit Beutel inside the cup zu bestellen. All‘ diese

Gestern hatten wir ein klassisches BBQ und was zur Zeit sehr beliebt ist, ist ein Marshmallow Salat mit Papayas. Mich erinnert dieser Salat mehr an eine Nachspeise und zu gegrillten Fleisch stehe ich mehr auf ein Relish und eine exzellente HP Sauce.

Und natürlich vermisse ich meine Kids, aber es ist bei weitem nicht so schlimm, wie ich befürchtet hatte, aber liegt auch daran, dass mein Bruder der Löwenbändiger ist und einen großartigen Job macht. Und morgen ist dann die große Party für den längstdienenden Police Sergant Dave Paton … Bericht folgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.