#62: peinliche Lieder

Als ich letztens mich so über die Sonne gefreut habe, sind mir sofort 2 Lieder eingefallen, die eindeutig in die Kategorie „Fremdschämen, dass man sie mitsingen kann“ fallen.

Nr 1: Lass die Sonne in dein Herz … Kinder der 80er/90er und keiner ZDF Hitparade Amnesie können sich vielleicht noch an die Föhnwellen Gruppe „Wind“ erinnern. schicke die Sehnsucht himmelwärts, gib dem Traum ein bißchen Freiheit, lass die Sonne in dein Herz.

Ich kann den Text ohne danach im Internet zu suchen. Und was das über mich aussagt, wollen wir wohl besser nicht hinterfragen. Das zweite Lied ist von Karel Gott und Darinka … Auch Fang das Licht, war in der ZDF Hitparade ein „Burner“. … an einem Tag voll Sonnenschein, halt es fest, schließ es fest in deinen Träumen ein … Besonders beliebt mit Akzent zu singen!

Ich bin besonders gut bei diesen Liedern, und ich kann mitsingen, erkenne sie noch und kann zu allen passenden und unpassenden Momenten so ein Lied aus dem Hut zaubern. Dabei liegen meine Lieblingslieder und -musik eindeutig in anderen Musikrichtungen, Coldplay, Fanta4, Queen, Beatles, Strauss, Mozart, Mahler, … Ludwig Hirsch von tiefschwarz bis happy-peppy.

Weil T nie wieder nach Paris will und jeden romantischen Versuch eines Mannes mit schwersten Liebesentzug strafen würde, sang ich sogleich mit Kalkutta liegt am Ganges, Paris liegt an der Seine, und Dänisch so verliebt bin, das liegt an … Wir haben sogleich festgestellt, dass es uns gut geht und somit egal wie peinlich, fremdschämend diese Lieder sind, sie erfüllen noch immer den Zweck der damaligen Zeit, sie führen uns in eine vermeintliche heile Welt und geben Leichtigkeit, die wir brauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.