#58: müde sein

Darf man sich heute als Frau müde fühlen, ohne gleich von Begriffen, wie Burn Out oder Depression sprechen zu müssen?

Fast inflationär treten neue Erscheinungsformen auf, die uns helfen sollen, ein Etikett auf unseren Seelen- und Gemütszustand zu kleben. Damit erleichtern wir es uns bei der Suche im weiten Netz nach Ursachen und Allheilmittel fündig zu werden, aber auch eine Erklärung abzugeben an diejenigen die es interessiert oder auch nicht.

Ich fühle mich zur Zeit müde und das mit gutem Grund, nicht nur dass mein Schlafbedarf massiv beeinträchtigt wurde, so sind es auch Sorgen um Kinder, Eltern und Kleinigkeiten rund um Job oder Projekte, die den Energiehaushalt belasten … ABER ich weiß auch, dass es wieder anders kommt. Und darin liegt wohl der Unterschied, zu wissen, dass eine Türe sich öffnet, oder auch dass jemand sie für einen öffnen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.