#34: Groß werden

Die Veränderung eines Kindes im groß werden, erkennt man nicht nur an Körpergröße und -gewicht, sondern vielmehr an der Änderung des Blickwinkels und in der Wahrnehmung, welches das Kind von sich hat. Meine Tochter ist jetzt 9 Jahre und noch ein Kind und trotzdem erkenne ich, wie sie die Welt und sich selbst beginnt anders wahrzunehmen und das obwohl die körperliche Veränderung wahrscheinlich noch lange nicht einsetzt.

Und wenn ich die Erzählungen von Freundinnen höre, die in das Zimmer ihres Sohnes kommen (der am Beginn der Pubertät stehen) und ihn erleben, wie er unter der Decke „handwerkt“, dann habe ich ein flaues Gefühl im Magen, den aus unseren Kindern werden junge Erwachsene, die ich doch erst gestern noch in den Armen gehalten habe und wo die schlimmsten Probleme darin lagen, ob die Batman Unterhose gewaschen ist, oder ob die Bügelperlen-Bilder gebügelt worden sind.

Und durch diese Veränderung, die auf einmal da war, ohne Vorwarnung – ist echt nicht fair – wird mir klar, dass ich nichts aufhalten kann, nicht einmal hinauszögern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.